Pluspunkt - Ernährung

zurück

18.06.2015

200. „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ in NRW

DRK Familienzentrum „Abenteuerland“ wird 200. „Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung“ in NRW

 

<img class="alignleft size-medium wp-image-1537" alt="18-06-2015_200_Kita_1" src="http://www online collaboration tools.bewegungskindergarten-nrw.de/wp-content/uploads/2015/08/18-06-2015_200_Kita_1-300×199.jpg“ width=“300″ height=“199″ srcset=“http://www.bewegungskindergarten-nrw.de/wp-content/uploads/2015/08/18-06-2015_200_Kita_1-300×199.jpg 300w, http://www.bewegungskindergarten-nrw.de/wp-content/uploads/2015/08/18-06-2015_200_Kita_1.jpg 700w“ sizes=“(max-width: 300px) 100vw, 300px“ />

 

18-06-2015_200_Kita_2

 Bilder: Jennifer Schrömges

 

Große Freude im DRK Familienzentrum „Abenteuerland“ in Niederkrüchten: Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter in Nordrhein-Westfalen, überreichte heute der Einrichtung höchstpersönlich das Zertifikat ‚Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung‘ – ein Angebot der Landesregierung und der gesetzlichen Krankenkassen in NRW in Kooperation mit dem Landessportbund NRW. Mit diesem Zertifikat werden Kindergärten ausgezeichnet, die sich durch besondere Konzepte rund um Bewegung und Ernährung für eine gesunde Lebensweise der Kinder einsetzen.

 

„Kinder brauchen gesunde Lebenswelten. Konkret heißt das: Sie benötigen ausreichend Freiräume, die sie zur Bewegung anregen und wo sie ihr Kind-Sein leben können“, sagte Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, bei der Vergabe des Zertifikates. „Sie müssen möglichst früh ein Bewusstsein für den eigenen Körper und den Wert gesunder Ernährung entwickeln können. Solche Lebenswelten sind das Fundament für erfolgreiche Gesundheitsförderung und Prävention und sichern auch die Chancen für das spätere Leben“, so die Ministerin.

 

„In der Kindheit wird der Grundstein für ein gesundes Leben gelegt. Umso wichtiger ist es, dass alle Partner gemeinsam agieren, um Kinder zu unterstützen, damit sie einen gesunden Start ins Leben erhalten“, so Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg. „Die beste Voraussetzung für eine gute Gesamtentwicklung eines Kindes ist eine ausgewogene, vielseitige und abwechslungsreiche Ernährung in Verbindung mit vielen Bewegungsangeboten. Egal ob beim Turnen, beim Freispiel oder im Außengelände“, so Carina Hilgers, Leiterin des DRK Familienzentrums „Abenteuerland“. Dabei wird das DRK Familienzentrum vom Sportverein Schwarz-Weiß 1926 Elmpt e.V. unterstützt.

 

‚Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr‘ – unter diesem Motto will das Präventionsangebot ‚Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung‘ helfen, dem Übergewicht im Kindesalter frühzeitig vorzubeugen und mehr Bewegung und gesunde Ernährung spielerisch in der Lebenswelt von Kindern zu etablieren. Damit wird die Entwicklung von Kindergärten und Kindertagesstätten hin zu qualifizierten, gesundheitsorientierten Einrichtungen gefördert.

 

Das Angebot ‚Anerkannter Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung‘ kann vielen weiteren Einrichtungen als Beispiel dienen, wie Maßnahmen zur Gesundheitsförderung von Kindern umzusetzen sind und sie motivieren, ebenfalls aktiv zu werden.

 

Download Pressemeldung als PDF